ein erster Fingerzeig des Winters

So paradox es auch klingt – ein Mittelmeertief ist dafür verantwortlich, dass es zum ersten Mal in diesem Herbst empfindlich kälter wird.

Besagtes Tief südlich der Alpen zapft nämlich kontinentale Kaltluft aus dem russischen Raum an, welche sich in den vergangenen Tagen gesammelt hat und mit einer bodennahen Ostströmung zu uns transportiert wird. Die Temperaturen verharren zu Wochenbeginn dann durchwegs im einstelligen Bereich, in windschwachen Lagen ist dann mitunter auch mit dem ersten Bodenfrost zu rechnen.  In der Grafik ist die Temperatur in einer Höhe von rund 1500m dargestellt (Modell ECMWF).

T850hpa_ECMWF_07102015

 

Ein Gedanke zu „ein erster Fingerzeig des Winters

  1. admin Artikelautor

    Nach dem neuesten Modelllauf von heute Morgen sind dann die ersten Schneeflocken selbst im Flachland nicht mehr ausgeschlossen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.