Link

Der Sommer ist gekommen

Wenn auch der astronomische Sommerbeginn noch etwas hinterher hinkt – die aktuellen Temperaturen lassen keine Zweifel offen – der Sommer hat Einzug gehalten. Auch die Vegetation spiegelt die aktuelle Jahreszeit wieder: mit der Lindenblüte wird der Hochsommer eingeleitet.

Schnell ist es gegangen, werden nun viele meinen und sie liegen mit dem persönlichen Empfinden gar nicht mal so schlecht. Die mittleren Temperaturen in der letzten Maidekade lagen deutlich unter dem langjährigen Mittel, ehe sich just am 1. Juni, dem meteorologischen Sommerbeginn, Sommerwetter etablierte.

Die Trockenheit ist zurück

Die ergiebigen Niederschläge, ebenfalls in der dritten Dekade des Mai, konnten das seit Monaten anhaltende Niederschlagsdefizit jedenfalls nur zu einem Teil ausgleichen – die Linderung für Landwirtschaft und Flora war nur von kurzer Dauer. Schlußendlich fehlen rund 50 mm Regen zum langjährigen Frühjahrs-Mittelwert.

An dieser Situation wird sich wohl so schnell nichts grundlegend ändern. Die Wettermodelle tischen uns zumindest bis Monatsmitte weiterhin teils heißes Sommerwetter auf. Lediglich lokale Gewitterregen können punktuell eine Entspannung bringen  – wenn’s denn dann doch nicht zu viel Wasser auf einmal am selben Fleck  ist.

Viele freut’s, andere haben wenig Freude mit dieser Situation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.