zapfige Temperaturen

Mit dem Zustrom arktischer Luftmassen sind die Temperaturen gestern weit in den Keller gerasselt. Die Radiosondierung von gestern zeigt niedertroposphärisch (etwa in 1500 m) einen Wert von -19,5 Grad.

Dementsprechend tief die gemessenen 2-m Werte am 07.01.2017 im östlichen Flachland (Quelle: ZAMG)

  • Hohenau           -17,6 Grad
  • Poysdorf            -16,1 Grad
  • Zwerndorf         -15,9 Grad
  • Nexing               -15,8 Grad
  • Mistelbach        -14,4 Grad

Noch tiefer fiel das Quecksilber im oberösterreichischen Hausruckviertel:

  • Reichersberg    -20,3 Grad
  • Ostermiething  -21,7 Grad

Es ist übrigens schon eine Weile her, als zuletzt so tiefe Temperturen gemessen werden konnten. In Nexing muss man immerhin bis zum 27. Jänner 2013 zurückblättern – an diesem Tag findet man exakt den selben Tiefstwert verzeichnet wie gestern.

Der Zustrom der eisigen Luftmassen ist zwar schon wieder abgerissen, doch die verbliebene Kaltluftmasse wird uns noch einige Tage erhalten bleiben bis sie von milderer Luft verdrängt wird. Dennoch bleibt das Wetter auch mittelfristig auf Winter eingenordet, zwar nicht so eiskalt wie jetzt, doch samt winterlicher Niederschlagsformen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.