Herbstliche Ruhe nach dem Sturm-Intermezzo

Nachdem sich nun der ehemalige Hurrikan Gonzalo mittlerweile endgültig in Luft aufgelöst hat, bestimmt steigender Luftdruck das Wettergeschehen in der letzten Oktober-Woche.

Im Vorfeld der zum erwähnten Sturmtief gehörenden Kaltfront fiel der Luftdruck innerhalb von 6 Stunden um beachtliche 6 hPa um nach Durchzug der Kaltfront mit heftigen Sturmböen, teils in Orkanstärke in der Nacht auf Mittwoch ebenso rasch wieder anzusteigen. Solch einen Gang der Luftdruckkurve sieht man nicht allzu oft in unseren Breiten und tritt in Verbindung mit kräftig ausgebildeten Wetterfronten auf.

Luftdruckverlauf 21.10.2014

Luftdruckverlauf vom 21. auf  den 22.10.2014

Im Gefolge der Kaltfront breitete sich arktische Kaltluft über die Alpen aus – ja auch diese ist erstmals in dieser Herbstsaison in unseren Breiten im Spiel. Die Temperaturen pendeln sich damit auf ein für diese Jahreszeit übliches Niveau ein.

Herbstliches Hochdruckwetter

Nach diesem stürmischen Intermezzo kehrt allmählich wieder Ruhe ins Wettergeschehen ein. Von Nordosten her beginnt der Luftdruck zu steigen; eine Hochdruckbrücke legt sich über weite Teile Mitteleuropas. Nebelfelder und tiefliegende Wolkenfelder sind aufgrund der hohen Restfeuchte noch am Wochenende ein Thema, doch die Sonne kann sich im weiteren Verlauf vor allem an den Nachmittagen mehr und mehr durchsetzen. Generell nimmt die Nebelbeständigkeit in dieser Woche weiter ab.

Für die zuletzt überaus aktiven und in Überzahl vorhandenen Gelsen in den letzten Wochen wird es, ob der frischen Tages- und Nachttemperaturen damit schlagartig ungemütlich. Sie treibt es zunehmend in wärmere, frostfrei Räumlichkeiten wie Keller oder Wohnhäuser. Zumindest im Freien bleibt man nun wieder von unliebsamen Mückenstichen verschont – bis zum nächsten Frühjahr.

Ein Gedanke zu „Herbstliche Ruhe nach dem Sturm-Intermezzo

  1. michalis konstantinoy

    sg herr meteonex-king,

    sie haben ein „e“ vergessen bei „frostfrei“, aber kein beinbruch. ich muss sagen, sie schreiben wirklich sehr gut, sehr guter stil, auch orthographisch nichts zu finden, das eine „e“ hier ist nur vergessen
    worden, wenn sie es ergänzen wollen, dann nehmen sie dies hier als kleinen tip.
    anhand ihrer art zu schreiben kann man sehr gut erahnen von welcher eloquenz sie
    mutmasslich sind – alle achtung, mann!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.